Ekornes ist in Japan weiter auf Erfolgskurs

Vom Ekornes ist in Japan weiter auf Erfolgskurs

Obwohl letztes Jahr in Norwegen die Exportrate nach Japan um 4.2% gefallen ist, hat Ekornes seinen Umsatz auf dem japanischen Markt um 22.5% steigern können.

Obwohl letztes Jahr in Norwegen die Exportrate nach Japan um 4.2% gefallen ist, hat Ekornes seinen Umsatz auf dem japanischen Markt um 22.5% steigern können.

Seit einigen Jahren ist Ekornes der größte Zulieferer von Bequemsesseln in Japan. Die neuen Zahlen zeigen, dass Ekornes seinen Marktanteil, trotz der Weltwirtschaftskrise, weitern steigern konnte.

Der Grund, warum wir unser Verkaufsvolumen weiter steigern konnten ist, dass wir systematisch unser Marketingkonzept umsetzen und eine gute Beziehung zu unseren Kunden pflegen, so Svein Lunde, International Marketing Direktor von Ekornes.

Populärer Showroom

Stressless® wird in Japan in ungefähr 340 Möbelhäusern angeboten, welche zum Teil unabhängig sind und zum Teil als Verkaufsketten geführt werden.

Vor drei Jahren hat Ekornes® seinen eigenen Showroom in Aoyama – einem der größten Handelsviertel in Tokyo – eröffnet. Dort wird auf 140 Quadratmetern ein Großteil der Produktpalette der Stressless® Kollektion ausgestellt.

In den allgemeinen Möbelhäusern in Tokio herrscht ein großer Wettbewerb um die Ausstellungsfläche und es ist schwierig dem Kunden die komplette Produktpalette zu präsentieren. In unserem eigenen Shoowroom können wir Modele ausstellen, die der Kunden in den gängigen Häusern nicht anschauen kann, so Lunde.

Der Verkäufer eines Möbelhauses hat die Möglichkeit mit dem Kunden den Showroom zu besuchen. Zusätzlich kann der Kunde auch nach Vereinbarung selbst einmal vorbei schauen